Schöne Hände und Füße 🇧🇷 🇦🇹

Brasilien 🇧🇷 / Österreich 🇦🇹; BrasilianerInnen sind hoffnungslos eitel. Sie schätzen gepflegte Körper und perfektes Haar, halten regelmäßige Maniküre und Pediküre für ganz normal.

Folgerichtig gehören Besuche bei einem Salão de Beleza, einem Schönheitssalon, für Frauen zum Alltag. Dabei ist es egal, wie viel Frau verdient, ob sie Geld hat oder nicht. Es ist quasi 1x pro Woche Pflichtprogramm, denn Nägel sind den meisten brasilianischen Frauen sehr wichtig.

Dabei gilt PERFEKT. Wie, seht ihr in folgenden Videos:

Kurz verschriftlicht somit:

1) Nägel schneiden/feilen (rund oder eckig)
2) Nagelhaut mit Creme weich machen
3) Nagelhaut zurückschieben und danach vorsichtig mit Hautzange entfernen
4) Nägel polieren
5) Unterlack und die Lieblingsfarbe großzügig auftragen, dabei ist es egal, ob die Haut des Fingers mitbemalt wird.
6) Farbüberschuss am Rand des Nagels mit Rosenholzstäbchen entfernen und zuletzt die Farbreste auf der Haut wegmachen.

Wenn ihr mich fragt, ob das auch etwas für mich ist: Bis Brasilien in mein Leben trat, war mir das herzlich Wurst. Ich erinnere mich allerdings noch sehr gut an meine Mutter, wenn sie sich die Nägel selber manikürt hat. Ich habe mich damals schon immer gewundert, wie wichtig ihr das ist. Sie hätte ihre Freude hier gehabt.

Liebe Mama,
immer, wenn ich in Brasilien bin, gehört eine regelmäßige Maniküre und Pediküre mittlerweile einfach dazu. Ich lasse mir auch einen Termin geben, kurz bevor ich abreise. Dann das volle Programm, wie du im Bild sehen kannst. Dieser Luxus kostet im Vergleich zu Österreich hier deutlich weniger – umgerechnet um die 15 Euro für Hand- und Fußpflege.

Auch der brasilianische Friseur hat mich mehr als überzeugt. Warum? Seht selbst:

Außerdem: Ich habe noch nirgendwo anders auf der Welt so viele Schönheitstempel, wie in Brasilien, gesehen. Gossiping inklusive. 😁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.